Übersicht Übersicht Suchen Suchen Ebene Ebene
Download details
Weltgesundheitstag - auf den historischen Spuren der Diabetesbetreuung Weltgesundheitstag - auf den historischen Spuren der Diabetesbetreuung Beliebt

SHG FrankfOd

Diabetes stellte der Weltgesundheitstag zuletzt 1971 in den Mittelpunkt.
HELP FM ging auf historische Spurensuche nach der Diabetiker-Betreuung
in Brandenburg am Beispiel Frankfurt/Oder. Die dortige Selbsthilfegruppe
feierte 25-jähriges Jubiläum - und nimmt die Beziehungen zur
Diabetes-Selbsthilfe in der polnischen Nachbarstadt Slubice
wieder auf.

 

Informationen

  • 1948 Gründung der Weltgesundheitsorganisation WHO -
    jährlich ein neues globales Thema am 07. April
  • Seit 1954 auch in Deutschland "Gesundheit für alle" -
    Strategie der WHO rückten zunehmend Themen mit
    strategischer Bedeutung für die Entwicklung von nationalen
    Gesundheitssystemen, wie primäre Gesundheitsversorgung,
    Gesundheitskommunikation, Gesundheitsförderung, in den Blickpunkt.
  • 1971 Lebenstüchtig auch mit Diabetes (A full life despite diabetes).
  • 2016 Diabetes

Die WHO geht davon aus, dass Diabetes bis zum Jahr 2030
zu den sieben weltweit führenden Todesursachen zählt.
Bereits täglich 30 Minuten moderat körperliche Aktivität
und eine gesunde Ernährung können dazu beitragen,
das Risiko für die Entwicklung eines Typ 2-Diabetes
drastisch zu reduzieren, so die WHO.


Diabetes - auch in Deutschland auf dem Vormarsch
Auch in Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Diabetes.
Ein Vergleich der Ergebnisse aus der DEGS1-Studie (2008-2011) mit
dem Bundesgesundheitssurvey (1998) belegt einen Anstieg der
Prävalenz des bekannten Diabetes von 5,2 auf 7,2 Prozent.
Innerhalb eines Jahrzehnts ist damit die Zahl der Erwachsenen
mit einem bekannten Diabetes um 38 Prozent angestiegen.
Im gleichen Zeitraum ist Anzahl der Menschen mit einem
bisher unerkannten Diabetes jedoch rückläufig, so dass
die Gesamtprävalenz des Diabetes (bekannter und
unerkannter Diabetes) nahezu unverändert ist.
Betroffen von der Erkrankung sind insbesondere Personen
ab dem 50. Lebensjahr sowie Personen mit einem
niedrigen Sozialstatus.
_______________________________________________

Interviews – Kontakte:
Die Selbsthilfegruppe DIABETES trifft sich einmal monatlich,
jeden dritten Mittwoch, um 14.00 Uhr im
HAUS DER BEGEGNUNG FRANKFURT (ODER)
Klabundstraße 10
15232 Frankfurt (Oder)
Tel.: 0335 664 18 24 | E-Mail: haus@kobshdb.de
Diabetes-Schwerpunktpraxis Dr. Peters (sen. und jun.)
Am Kleistpark 1
15230 Frankfurt
Tel.: 0335 - 533 110

 

Daten

Version
Dateigröße6.7 MB
Downloads481
Sprache
Lizenz
AutorSven Rosig
Webseite
Preis
Erstelldatum07.04.2016
Erstellt vons.rosig
Änderungsdatum23.04.2016
Geändert vonSven Rosig

Download


SEKIZ e.V. - Büro

Hermann-Elflein-Straße 11
Tel. 0331 / 6 200 280

hilfe@sekiz.de

Freiwilligenagentur

Tel. 0331/ 6 200 281
freiwilligenagentur@sekiz.de

Bürozeiten

Mo. bis Fr. 10.00 -16.00 Uhr
Termine sind auch nach Vereinbarung möglich.