Übersicht Übersicht Suchen Suchen Ebene Ebene
Download details
Amalgamsanierung – Pro und Kontra Amalgamsanierung – Pro und Kontra Beliebt

Amalgamsanierung

Wussten Sie schon, dass die Amalgamfüllung in Ihren Zähnen zu 50% aus elementaren Quecksilber und einer Legierung von Kupfer, Silber, Zinn und Zink besteht? Quecksilber ist ein hochtoxisches Element, zehnmal giftiger als Blei, hat starke Bindungsfähigkeiten zu körpereigenen Substanzen (Schwefelgruppen) und kann somit zahlreiche Stoffwechselwege beeinflussen. Zähne können mit die Ursache chronischer Krankheiten sein, denn sie sind Teil des Körpersystems und nicht nur Werkzeuge zur Zerkleinerung der Nahrung.
Bei der Entfernung von Amalgam sollten Sie auch an die begleitende Ausleitung denken. Es gibt unterschiedliche Ansichten zu diesem Thema und deshalb sollten Sie sich medizinisch beraten lassen. Informieren sich selbst in den ausreichenden Literaturangeboten.

Literaturangebote:

Amalgam- Risiko für die Menschheit: Quecksilbervergiftungen richtig ausleiten von Dr Joachim Mutter
Schweres Gift: Die erhöhte Bindung von Schwermetallen an Hirngewebe durch Entgiftung mit BAL, DMSA Und DMSP von Manfred Nilius
Quecksilber- / Schwermetall-Ausleitung und Amalgam- Plomben- Sanierung mit kinesiologischer Begleitung nach Dr. Dietrich Klinghardt

Weiteres unter: www.helpfm.de

Sie erreichen uns unter: info@helpfm.de oder 0331-6200281

SEKIZ e. V.
Hermann-Elflein-Str.11
14467 Potsdam

 

 

 

 

 

Daten

Version
Dateigröße10.57 MB
Downloads1.318
Sprache
Lizenz
Autor
Webseite
Preis
Erstelldatum21.05.2015
Erstellt vonRintelen
Änderungsdatum28.07.2015
Geändert vonGesche Rintelen

Download


SEKIZ e.V. - Büro

Hermann-Elflein-Straße 11
Tel. 0331 / 6 200 280

hilfe@sekiz.de